Frosch aus Pfeifenputzern basteln

Wenn Du √ľber einen unserer Affiliate-Links kaufst, bekommen wir eine Provision. F√ľr Dich √§ndert sich der Kaufpreis nicht.

Wir basteln einen Frosch aus Pfeifenputzern. Wir brauchen daf√ľr nur zwei Farben und ein paar Wackelaugen.

Material

Was brauchen wir f√ľr unseren Frosch aus Pfeifenreinigern?

  • 3x gr√ľne Pfeifenputzer, 30 cm
  • 2x gr√ľne Pfeifenputzer, 15 cm
  • 1x gelbe Pfeifenputzer, 30 cm
  • 1x gelbe Pfeifenputzer, 15 cm
  • 1 Paar Wackelaugen
  • Kleber
  • Schere

Die Farben sind nat√ľrlich nur Vorschl√§ge. Du kannst Deinem Frosch auch eine rote Unterseite oder einen blauen K√∂rper verpassen.

Anleitung

Und so geht’s:

Schritt 1

Biege einen gr√ľnen Pfeifenputzer (30 cm) in der Mitte.

Schritt 2

Klappe die Mitte nun etwa 5 cm von oben zur√ľck in Richtung der offenen Enden.

Schritt 3

Biege die oben liegenden Seiten der eben gebogenen Drahtschlinge nun etwas zur Seite und lege das Projekt vor Dich.

Siehst Du die √Ėffnungen links oben und rechts oben?

Schritt 4

Greife nun das offene Ende rechts unten und f√ľhre es von innen nach au√üen durch die √Ėffnung links oben. Greife nun das verbleibende offene Ende und f√ľhre es von innen nach au√üen durch die √Ėffnung rechts oben.

Die beiden Enden sind nun √ľberkreuzt und liegen auf der R√ľckseite des Projekts. Ziehe sie gut an und biege sie nun nach unten zu Dir hin.

Schritt 5

Biege einen neuen gr√ľnen Pfeifenputzer (30 cm) in der Mitte. Lege ihn mit der Spitze zu Dir auf den Tisch.

Schritt 6

F√ľhre den neuen Pfeifenputzer von unten nach oben zwischen die offenen Enden an Deinem Frosch, so dass eine H√§lfte des Drahts unter und eine √ľber dem Froschk√∂rper liegt.

Schritt 7

F√ľhre den auf der Oberseite liegenden Draht von innen nach au√üen durch die √Ėffnung oben links und biege ihn nach vorn (von Dir weg).

F√ľhre den auf der Unterseite liegenden Draht von innen nach au√üen durch die √Ėffnung oben rechts und biege ihn nach vorn (von Dir weg).

Schritt 8

Verdrille nun die langen offenen Enden zweimal miteinander und klappe sie nach hinten (zu Dir hin).

Schritt 9

F√ľhre den vorderen langen Draht rechts von von hinten nach vorn durch den √§u√üeren Ring der rechten √Ėffnung. F√ľhre den Draht links von von hinten nach vorn durch den √§u√üeren Ring der linken √Ėffnung.

Ziehe beide Enden an und biege sie wieder nach oben.

Schritt 10

Rolle die beiden Endst√ľcke nun fast komplett auf.

Schritt 11

Biege die beide gerade gerollten Kreise nun so, dass sie senkrecht zum Körper des Froschs stehen. Flache die Augenscheiben zu Halbkreisen ab.

Fixiere die Augenscheiben, indem Du das Endst√ľck je Seite von oben nach unten durch den Froschk√∂rper f√ľhrst und versteckst.

Schritt 12

Nimm einen neuen gr√ľnen Pfeifenputzer (30 cm).

F√ľhre ihn direkt unterhalb der Augenscheibe von oben nach unten durch den √§u√üeren Ring der linken √Ėffnung und hole ihn durch den √§u√üeren Ring der rechten √Ėffnung wieder auf die Oberseite.

Schritt 13

Dr√ľcke alle Dr√§hte des Mittelk√∂rpers nun etwas zusammen, so dass keine √Ėffnungen mehr sichtbar sind. Drehe den Frosch auf den R√ľcken und forme eine kleine leicht zu Dir geneigte Schnauze zwischen den Augen.

Schritt 14

Rolle den langen gelben Pfeifenputzer (30 cm) und den kurzen gelben Pfeifenputzer (15 cm) jeweils komplett zu einer Scheibe auf. Verstecke die Enden.

Biege die Scheiben jeweils in eine längliche bis ovale Form.

Schritt 15

Die große gelbe Scheibe wird nun als Bauchplatte von unten an den Frosch geklebt.

Die kleine gelbe Scheibe klebst Du nun als Unterkiefer an Deinen Frosch.

Lasse Bastelkleber nun erstmal trocknen. Oder Du nutzt Heißkleber oder Sekundenkleber.

Schritt 16

Falte die Hinterbeine zu Froschschenkeln.

Biege hierzu den √ľberstehenden Draht hierzu auf beiden Seiten jeweils in der Mitte. Der Oberschenkel zeigt nach vorn, der Unterschenkel nach hinten.

Schritt 17

Nun falten wir die Zehen aus den beiden 15 cm langen gr√ľnen Pfeifenputzern.

Biege jedes Teil etwa 1 cm vom Ende nach unten zu einem Zickzackmuster bis sich je drei 1 cm lange Zehen bilden.

Wenn Dir das zu fummelig ist, kannst Du auch einfach eine Mittelzehe abknicken und nachtr√§glich kleine St√ľcke als Au√üenzehen von unten drankleben.

Alternative f√ľr die Froschzehen

Schritt 18

Verdrille den Draht jeweils direkt hintern dem Fu√ü etwa dreimal, um diesen zu fixieren und das kurze Endst√ľck zu verstecken.

Verdrille jeden Zeh einmal einzeln.

Schritt 19

Setzte die Fußteile je Seite so an, dass die Zehen in der richtigen Position am Hinterbein sind.

Verdrille die Fußteile mit dem Bein und wickle den restlichen Draht dann je ein bißchen am bein hoch. Verstecke die Enden.

Schritt 20

Nun formen wir die Vorderbeine unseres Froschs.

Biege die vorderen Dr√§hte je unter den K√∂rper und knicke sie nach 3 cm (etwa auf H√∂he der Hinterf√ľ√üe) nach vorn weg.

Schritt 21

Forme nun je Seite wieder einen Fu√üteil im Zickzackmuster mit 3 Zehen. Verdrille die Dr√§hte direkt hinter dem Fu√ü und trimme das Restst√ľck.

Verdrille jeden Zeh einmal einzeln.

Schritt 22

Biege Deinen Frosch in Form. Klebe nun die Wackelaugen auf.

Bastelideen f√ľr Pfeifenputzer

Frosch aus Pfeifenputzern

Wir basteln einen kleinen Frosch aus Pfeifenreinigern.

Material

  • 3 gr√ľne Pfeifenputzer (30 cm)
  • 2 gr√ľne Pfeifenputzer (15 cm)
  • 1 gelbe Pfeifenputzer (30 cm)
  • 1 gelbe Pfeifenputzer (15 cm)
  • 1 Paar Wackelaugen (ca. 5 mm)
  • Kleber
  • Schere

Anleitung

  • Biege einen gr√ľnen Pfeifenputzer (30 cm)¬†in der Mitte.
  • Klappe¬†die Mitte¬†nun etwa¬†5 cm von oben¬†zur√ľck in Richtung der offenen Enden.
  • Biege die oben liegenden Seiten der eben gebogenen Drahtschlinge nun¬†etwas zur Seite¬†und lege das Projekt vor Dich.
  • Greife nun das¬†offene Ende rechts unten¬†und f√ľhre es¬†von innen nach au√üen¬†durch die √Ėffnung¬†links oben. Greife nun das verbleibende¬†offene Ende¬†und f√ľhre es¬†von innen nach au√üen¬†durch die √Ėffnung¬†rechts oben.
  • Biege einen neuen gr√ľnen Pfeifenputzer (30 cm)¬†in der Mitte.
  • F√ľhre den neuen Pfeifenputzer¬†von unten nach oben zwischen die offenen Enden¬†an Deinem Frosch, so dass¬†eine H√§lfte des Drahts unter und eine √ľber dem Froschk√∂rper liegt.
  • F√ľhre die langen Drahtenden des neu hinzugef√ľgten Pfeifenputzers nun jeweils von innen nach au√üen¬†durch die √Ėffnung und biege sie anschlie√üend beide nach vorn (von Dir weg).
  • Verdrille¬†nun die langen offenen Enden¬†zweimal miteinander¬†und klappe sie nach hinten (zu Dir hin).
  • F√ľhre den vorderen langen Draht rechts¬†von hinten nach vorn¬†durch den¬†√§u√üeren Ring der rechten √Ėffnung. F√ľhre den Draht links¬†von hinten nach vorn¬†durch den¬†√§u√üeren Ring der linken √Ėffnung.
    Ziehe beide Enden an und biege sie wieder nach oben.
  • Rolle¬†die beiden Endst√ľcke nun fast komplett auf.
  • Biege die beide gerade gerollten Kreise nun so, dass sie¬†senkrecht zum K√∂rper des Froschs¬†stehen. Flache die Augenscheiben zu¬†Halbkreisen¬†ab.
    Fixiere die Augenscheiben, indem Du das Endst√ľck je Seite¬†von oben nach unten¬†durch den Froschk√∂rper f√ľhrst und¬†versteckst.
  • Nimm einen neuen gr√ľnen Pfeifenputzer (30 cm).
    F√ľhre ihn direkt unterhalb der Augenscheibe¬†von oben nach unten¬†durch den¬†√§u√üeren Ring der linken √Ėffnung¬†und hole ihn¬†durch den √§u√üeren Ring der rechten √Ėffnung¬†wieder auf die Oberseite.
  • Dr√ľcke alle Dr√§hte des Mittelk√∂rpers nun etwas zusammen, so dass¬†keine √Ėffnungen mehr sichtbar¬†sind.¬†Drehe den Frosch auf den R√ľcken¬†und forme eine kleine leicht zu Dir geneigte¬†Schnauze¬†zwischen den Augen.
  • Rolle den langen gelben Pfeifenputzer (30 cm) und den kurzen gelben Pfeifenputzer (15 cm) jeweils¬†komplett zu einer Scheibe auf. Verstecke die Enden.
    Biege die Scheiben jeweils in eine längliche bis ovale Form.
  • Die gro√üe gelbe Scheibe wird nun als¬†Bauchplatte¬†von unten an den Frosch geklebt.
    Die kleine gelbe Scheibe klebst Du von unten als Unterkiefer an Deinen Frosch.
  • Falte die Hinterbeine zu¬†Froschschenkeln.
    Biege den √ľberstehenden Draht je Seite zu Schenken. Biege ihn hierzu jeweils¬†in der Mitte. Der Oberschenkel zeigt nach vorn, der Unterschenkel nach hinten.
  • Nun falten wir die¬†Zehen¬†aus den beiden 15 cm langen gr√ľnen Pfeifenputzern.
    Biege jedes Teil etwa 1 cm vom Ende nach unten zu einem Zickzackmuster bis sich je drei 1 cm lange Zehen bilden.
  • Verdrille den Draht¬†jeweils¬†direkt hintern dem Fu√ü¬†etwa dreimal, um diesen zu fixieren und das kurze Endst√ľck zu verstecken.
    Verdrille jeden Zeh einmal einzeln.
  • Setzte die¬†Fu√üteile¬†je Seite so an, dass die Zehen¬†in der richtigen Position¬†am Hinterbein sind.
    Verdrille die Fußteile mit dem Bein und wickle den restlichen Draht dann je ein bißchen am bein hoch. Verstecke die Enden.
  • Nun formen wir die¬†Vorderbeine¬†unseres Froschs.
    Biege die vorderen Dr√§hte je¬†unter den K√∂rper¬†und knicke sie¬†nach 3 cm¬†(etwa auf H√∂he der Hinterf√ľ√üe)¬†nach vorn¬†weg.
  • Forme nun je Seite wieder einen¬†Fu√üteil im Zickzackmuster¬†mit 3 Zehen.¬†Verdrille die Dr√§hte direkt hinter dem Fu√ü¬†und trimme das Restst√ľck.¬†Verdrille jeden Zeh¬†einmal einzeln.
  • Biege Deinen Frosch¬†in Form. Klebe nun die¬†Wackelaugen¬†auf.